Krebsnachsorge

Wir bieten eine umfassende, auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen basierende Beratung und Betreuung, nach einer gynäkologischen Krebserkrankung an.

Krebsnachsorge bedeutet, nach abgeschlossener Krebstherapie ein erneutes Auftreten der Krebserkrankung frühzeitig zu erkennen und entsprechende diagnostische und therapeutische Massnahmen zu ergreifen.

Oft müssen jahrelang Medikamente (Hormonpräparate bei Brustkrebs) prophylaktisch (adjuvant) zur Vermeidung von Rückfällen genommen werden. Deren Wirkung und Nebenwirkungen müssen sachgerecht überwacht werden.

Bei der Nachsorge ist oft eine begleitende psychosomatische Betreuung erforderlich, die oft im Zusammenarbeit mit Psychologen und Psychotherapeuten erfolgt.

Bei Beschwerden und Verdacht auf ein Rezidiv (Rückfall) werden jederzeit entsprechende diagnostische und therapeutische Massnahmen eingeleitet. Hier arbeite ich in Kooperation mit regionalen und überregionalen Tumorzentren, Krankenhäusern oder Spezialpraxen zusammen.

Dabei werden besonders die Angehörigen mit eingebunden.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.